ExB Labs GmbH

ExB-Labs-GmbH

ExB Labs GmbH entwickelt selbstlernende Software, die möglichst viele Unternehmen als skalierbare Produkte im Rahmen eines Lizenzmodells nutzen können.

Gründer des Unternehmens ist der klinische Psychologe und Computer-Linguist Dr. Ramin Assadollahi. Er gründete die ExB Labs GmbH im Jahr 2000. Schon 2010 kaufte Nokia ihm die Patentrechte einer Software ab, die Wortvorschläge beim Tippen auf dem Smartphone macht.

Das Unternehmen beschäftigt als ExB Group derzeit an seinem Hauptsitz in München und in Leipzig mehr als 75 Mitarbeiter, darunter Wissenschaftler, Ingenieure, UX- und Software-Experten.

Die selbstlernende Software namens „Cognitive Workbench“, die ExB Labs entwickelt, ermöglicht Datennanlysen großer Mengen unstrukturierter Text- und Bilddaten – sowohl web- als auch cloudbasiert. Die „Cognitive Workbench“ kann zudem embedded, beispielsweise integriert in einem Fahrzeug oder auf mobilen Endgeräten genutzt werden.

Die Softwareplattform lässt sich in der Gesundheitsbranche einsetzen, um datenschutzkonform Patientenakten zu lesen, interne und externe Laborberichte und Medical Imaging auszuwerten, IDC-10-Schlüssel zuzuweisen und Abrechnungen zu verwalten. Auch, wenn Akten oder Laborberichte nicht einheitlich strukturiert sind und stark divergierend beschreiben, ist die „Cognitive Workbench“ der ExB Labs GmbH auf jedwede Fachsprache trainierbar und erkennt selbst in multidimensionalen Darstellungen wie Tabellen Korrelationen und kausale Zusammenhänge.

In der Finanzbranche, bei Banken und Versicherungen, werden aus Kundendaten und Marktinformationen genauere Produkte für die Nutzer berechnet, sodass sich deren Betreuung verbessert und Risiken individueller klassifiziert werden. Die „Cognitive Workbench“ setzt beispielsweise Text-Mining von hoher Erkennungsqualität ein, um bei Gutachten zu Schäden, Bescheinigungen zur Arbeitsunfähigkeit oder Kundenbriefen die Sachbearbeiter des versichernden Unternehmens zu entlasten und operative Kosten zu senken.

In der Automobilindustrie und bei der Datenanalyse von Software für selbstfahrende Autos hängt der Erfolg davon ab, wie gut visuelle Informationen wie Verkehrsschilder erkannt und eingeordnet werden. Die Software muss Fahrerfragen verstehen und Werkstätten unterstützen. Die KI von ExB Labs ist auf jeden Fahrzeugtyp, jedes Modell oder Bauteil trainierbar, vereinfacht die Ersatzteilbeschaffung und erlaubt Zugriff auf internationale Patentdatenbanken, Forschungsberichte oder Gerichtsurteile, um branchenspezifische Analysen zu vereinfachen.

Kerntechnologien für die KI der ExB Labs GmbH sind NLP (natural language processing) und Deep Learning unter Einbeziehung zusätzlicher Verfahren wie CNN (Convolutional Neuronal Networks) oder LSTM (Long-Short-Term-Memory). Bei seiner Analyse verwendet das neuronale Netzwerk kontextualisierte, zeichenbasierte Sprachmodelle, die jedem Wort einen Vektor zuweisen und anhand von Vektorähnlichkeiten semantische Ähnlichkeiten zwischen Wörtern erkennen, um anschließend automatisiert Entscheidungen zu treffen.

Die ExB Labs GmbH hat Auszeichnungen bei zahlreichen internationalen Wettbewerben gewonnen, darunter die ISIC Challenge 2016 für die „Automatisierte Hautläsionsanalyse und Melanomerkennung“ und die GlaS Challenge für die „Identifizierung von Krebszellen in Bildern von histologischen Schnitten“.

Leave a comment