Vertriebler und Künstliche Intelligenz arbeiten Hand in Hand

Vertrieb KI
Sales-Mitarbeiter haben ein gutes Gespür für Menschen und können einen Verkaufsabschluss förmlich riechen. Nichts geht über eine gute Beratung mit persönlicher Note. Kann die KI hier unterstützen oder Sales sogar übernehmen?

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz wird seit längerem diskutiert. Nicht jeder ist der Meinung, dass schlaue Algorithmen hier etwas zu suchen haben. Doch die KI kann dem Vertriebler tatsächlich helfen und Sales-Gespräche noch effektiver machen. Die analytische Fähigkeit von Machine Learning ist nämlich unschlagbar.

Wie wird mein Kunde sich wohl verhalten?

Diese Frage stellen sich Mitarbeiter in Sales-Abteilungen nicht nur einmal am Tag. Ein KI-System kann diese Antwort liefern und mögliches Kundenverhalten voraussehen. Klingt nach einem Blick in die Kristallkugel? Nein, gar nicht, denn das System kann aus dem bisherigen Kaufverhalten präzise Kaufabschlüsse prognostizieren. Bei welchem Kunden ein hohes Potential vorliegt, wird so deutlich. Sales-Mitarbeiter können sich auf diese Kundengruppen fokussieren. Sogenannte Predictive-Analytics-Tools werten enorme Datensätze aus. Das lästige Forecasting wird also seitens der KI übernommen. Mitarbeiter haben mehr Zeit für Kundengespräche und strategische Konzepte. Sogar die Umsätze werden von der KI bewertet und mit einer Wahrscheinlichkeit des Gewinns versehen.

Die Qualität der Leads spielt eine zentrale Rolle. Sind die Daten nicht gut oder unvollständig, kann selbst eine KI keine genauen Prognosen treffen. Hochwertige Datenbanken sind das A und O für jedes Unternehmen.

Angst ersetzt zu werden
Schön und gut, doch viele Mitarbeiter haben Angst ersetzt zu werden. Wenn die KI doch alles errechnen kann, so kann sie doch sicher auch bald selbst zum Hörer greifen. Diese Bedenken im Team sollten von den Führungskräften ausgeräumt werden. Nur über Transparenz und die Kommunikation der Vorteile, kann Künstliche Intelligenz ihr volles Potential ausschöpfen. Des Weiteren füttert der Vertriebler die KI mit seinem Wissen und Erfahrungswerten aus der Praxis. Nur so kann das System lernen und dem Angestellten helfen.

Als erstes sollten Unternehmen auf ein smartes CRM-System setzen, das die Datenmengen bündelt und analysieren kann. Im Sales lassen sich so nach Filtern Bestandskunden und Neukunden selektieren.

Und eines ist sicher: KI ersetzt keine menschliche Intuition.

Verwandte Beiträge

Leave a comment