MeVis Medical Solutions AG

MeVis Medical Solutions AG

Die MeVis Medical Solutions AG mit Sitz in Bremen stellt Softwareprodukte her, die für die bildbasierte Diagnostik von Krankheiten im klinischen Einsatz, Medical Image Computing, sowie Hersteller medizinischer Produkte und IT-Plattformen geeignet sind.

Die digitale Mammographie ist der Hauptumsatzträger der MeVis Medical Solutions AG. Neben der Entwicklung von Software-Applikationen, mit denen die Nutzung bildgebender Verfahren wie der Computer- und Magnetresonanztomographie, der Tomosynthese, der digitalen Sonographie und multimodaler Verfahren möglich wird, entwickelt die MeVis Medical Solutions AG Technologien, mit denen sich minimalinvasive Eingriffe computergestützt durchführen lassen.

Die praxistauglichen Softwaresysteme, die MeVis entwickelt, sind in der Lage, sehr große Datensätze intelligent zu verknüpfen. Die bildgestützte Früherkennung trägt dazu bei, Krankheiten der Brust, des Gehirns, des Herz-Kreislaufsystems, von Leber und Lunge, Prostata- und Darmkrebs sowie neurologische Erkrankungen möglichst früh und sicher zu erkennen. Nach Analyse und Bewertung der Bilddaten mit anschließender Diagnose, kann die Therapie bedarfsgerecht auf den Patienten zugeschnitten und der Behandlungserfolg messbar dargestellt werden.

Bildbasierte Studien, mit denen die Wirksamkeit von Medikamenten oder Kontrastmitteln geprüft wird, lassen sich mit den von MeVis entwickelten Verfahren ebenfalls auswerten. Das Unternehmen vermarktet technische Visualisierungen, die zu Forschungszwecken eingesetzt werden können und begleitet seine Industriekunden, vorwiegend Medizintechnik- und Pharmaunternehmen, mithilfe der Forschungs- und Entwicklungsumgebung MeVisLab per „Rapid Prototyping“ von der Produktidee zur zeitnahen Realisierung der individuellen Softwarelösung.

Die MeVis Medical Solutions AG kooperiert mit dem Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin, das Software-Applikationen von MeVis zu Forschungszwecken einsetzt. Um Gefäßkatheter-Interventionen zu vereinfachen, entwickelte das Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS beispielsweise ein System namens IntelliCath (Intelligent Catheter Navigation), das mittels eines datensparsamen Algorithmus Bilddaten für ein 3-D-Modell des Gefäßsystems rekonstruiert. Während der Katheter-Intervention werden in Echtzeit Daten eingespeist, sodass der Arzt den Weg des Katheters auf einem Monitor verfolgen kann.

MeVis beschäftigt rund 90 Mitarbeiter. Die MeVis Medical Solutions AG ging aus dem Center for Complex Systems and Visualization (CeVis) hervor, das 1992 gegründet wurde. Als MeVis Technology GmbH trat das Unternehmen erstmals 1997 in Erscheinung und fusionierte im Jahr 2007 mit den zuvor gegründeten Firmen MeVis BreastCare, MeVis Diagnostics und MeVis Distant Services GmbH. Seit der Firmierung als MeVis Medical Solutions AG ist das Unternehmen börsennotiert. 2015 wurde MeVis in den US-amerikanischen Konzern Varian Medical Systems eingegliedert.

MeVis Medical Solutions AG
Caroline-Herschel-Str. 1
28359 Bremen
Tel.: 0421 22 495 0
Fax: 0421 22 495 999
info(at)mevis.de
https://www.mevis.de/

Leave a comment